Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Herzlich willkommen!

Mein Name ist Amira Mohamed Ali. Als Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Oldenburg-Ammerland vertrete ich die Interessen der Menschen in der Stadt Oldenburg und dem Landkreis Ammerland. Auf dieser Internetseite informiere ich über meine Arbeit im Deutschen Bundestag in Berlin, in Niedersachsen und in meinem Wahlkreis. Wenn Sie eine Frage oder ein politisches Anliegen haben, zögern Sie bitte nicht mich zu kontaktieren.


Demo gegen die Ausbeutung und Tierquälerei in der Fleischindustrie

Am vergangenen Freitag habe ich auf der Demonstration gegen Ausbeutung und Tierquälerei in Rheda gesprochen. Hier können Sie Ausschnitte der Rede sehen. Vielen Dank an den Kreisverband DIE LINKE Gütersloh. Weiterlesen


Für eine schlagkräftige Verbraucherschutzbehörde!

Verbraucher haben es schwer ihre rechtlichen Ansprüche gegenüber Konzernen durchzusetzen. In meiner Rede am vergangenen Donnerstag forderte ich eine schlagkräftige Verbraucherschutzbehörde und eine auskömmliche Finanzierung der Verbraucherzentralen. Hier können Sie die Rede auf YouTube ansehen. Weiterlesen


Frau Klöckner sichert Gewinne der Agrarindustrie

In meiner 20. Rede im Bundestag habe ich klargestellt, dass der aktuelle Haushaltsplan unserer Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, so auf keinste Weise von mir und meiner Fraktion DIE LINKE. im Bundestag akzeptiert werden kann! Weil er nichts an dem bestehenden, falschen System verändert. Vor allem für die... Weiterlesen


Sprechstunde in Osterholz-Scharmbeck

Am Dienstag, den 3. September biete ich eine öffentliche Sprechstunde in Osterholz an. Wer Fragen, Anregungen und Kritik zur Bundespolitik hat, kann in der Zeit von 16:30 bis 18:30 Uhr mit mir im LINKEN-Büro am Scharmbecker Marktplatz ins Gespräch kommen. Ich freue mich auf interessante Gespräche mit den Osterholz-Scharmbeckern. Eine Anmeldung ist... Weiterlesen


Gastartikel im Weser-Kurier: Zurück zur Flächenbindung in der Landwirtschaft!

Durch die Nitratbelastung des Grundwassers drohen Deutschland nicht nur hohe Vertragsstrafen. Auch die Gesundheit der Menschen steht auf dem Spiel. Im Weser-Kurier habe ich einen Gastartikel über die Flächenbindung als möglichen Lösungsansatz verfasst. Diesen können Sie hier nachlesen: https://www.weser-kurier.de/region/niedersachsen_artikel,-zurue... Weiterlesen


Fracking: Wir wollen das nicht!

Bei der Besichtigung der Gasförderstellen am vergangenen Donnerstag in Rotenburg habe ich unglaubliche Dinge gesehen. Diese Zerstörung der Umwelt und der Gesundheit der Menschen muss gestoppt werden. Die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag hat einen Antrag für ein Verbot von Fracking ins Parlament eingebracht! Hier geht´s zum Antrag: http://dipbt.bun... Weiterlesen


Gegen die Blaualgenpest im Bad Zwischenahner Meer!

Heute war ich zu Gast im schönen Bad Zwischenahn. Gemeinsam mit Edgar Autenrieb, dem Fraktionsvorsitzenden der LINKEN im Bad Zwischenahner Rat und Kreistag bot ich in der Jugendherberge am See eine öffentliche Sprechstunde an. Mitglieder der Bürgerinitiative Bad Zwischenahn mahnten im Gespräch dringende Maßnahmen zur Verbesserung der Wasserqualität... Weiterlesen


Amira fragt nach: Künftige Nährwertkennzeichnung von Lebensmitteln

Im Juli und August führt Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) eine sogenannte "Verbraucherbefragung" über die künftige Nährwertkennzeichnung in Deutschland durch. Nach welchen Kriterien wurden die Nährwert-Kennzeichnungssysteme eigentlich für die Befragung ausgewählt? Dazu habe ich im August eine schriftliche Stellungnahme der Bundesregierung... Weiterlesen


Gespräch mit Pfarrer Kossen

Heute traf ich mich in Lengerich mit Pfarrer Peter Kossen. Er ist Mitbegründer des Vereins "Aktion Würde und Gerechtigkeit". Er berichtete mir von den schrecklichen Bedingungen für Arbeitsmigrantinnen und Arbeitsmigranten in der Fleischindustrie. Sein Verein setzt sich für die Verbesserung der dortigen Arbeitsbedingungen ein und unterstützt... Weiterlesen


Amira fragt nach: Klöckners Reduktionsstrategie für Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten

Mit einer kleinen Anfrage habe ich die Ernährungsministerin Julia Klöckner aufgefordert Stellung zu ihrer sogenannten Reduktionsstrategie für Zucker, Fetten und Salz in Fertigprodukten zu nehmen. Die Antwort zeigt eindrucksvoll wie tief sich die Bundesregierung vor der Lebensmittelindustrie verbeugt. Lesen sie hier die Auswertung der Anfrage. Weiterlesen


Kontakt

Abgeordnetenbüro im Bundestag

Platz der Republik 1, 11011 Berlin

Telefon: 030-227-79235

Fax: 030-227-70235

amira.mohamedali@bundestag.de

 

Wahlkreisbüro in Oldenburg

Kaiserstr. 19, 26122 Oldenburg

Telefon: 0441-5704-2904

Fax: 0441-5704-2906

amira.mohamedali.wk@bundestag.de

 

Weitere Büros in Osterholz-Scharmbeck und Wilhelmshaven