Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Tag der Lebensmittelsicherheit: „Es darf sich nicht mehr lohnen an der Sicherheit der Lebensmittel zu sparen“

Anlässlich des Tages der Lebensmittelsicherheit (7. Juni) erklärt Amira Mohamed Ali, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Bundestag: „Verunreinigte Lebensmittel dürfen erst gar nicht in den Handel gelangen. Wir brauchen mehr Kontrollen und höhere Strafen. Es darf sich für die Hersteller nicht mehr lohnen, an der Sicherheit der Lebensmittel zu sparen. Wer aus Profitgier sogar die Gesundheit der Kunden gefährdet, sollte künftig überhaupt nichts mehr verkaufen dürfen.“

„Der Personalmangel in den kommunalen Kontrollbehörden muss dringend beseitigt werden. Im Schnitt kann nur jede dritte Kontrolle durchgeführt werden. Die Bundesregierung darf diese Tatsache nicht länger ignorieren und sich hinter dem Föderalismus verstecken. Sie muss die überforderten Bundesländer und Kommunen bei der Finanzierung des Personals unterstützen.“


Kontakt

Abgeordnetenbüro im Bundestag

Platz der Republik 1, 11011 Berlin

Telefon: 030-227-79235

Fax: 030-227-70235

amira.mohamedali@bundestag.de

 

Wahlkreisbüro in Oldenburg

Kaiserstr. 19, 26122 Oldenburg

Telefon: 0441-5704-2904

Fax: 0441-5704-2906

amira.mohamedali.wk@bundestag.de

 

Weitere Büros in Osterholz-Scharmbeck und Wilhelmshaven