Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Herzlich willkommen!

Mein Name ist Amira Mohamed Ali. Ich bin Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Deutschen Bundestag. Auf dieser Seite informiere ich über meine Arbeit in Berlin und in Niedersachsen. Wenn Sie eine Frage oder ein politisches Anliegen haben, zögern Sie bitte nicht mich zu kontaktieren.


Lastenausgleich – Wie verändert Corona unsere Gesellschaft?

Wir helfen in dieser großen Krise den Unternehmen mit Milliarden. Dieses Steuergeld muss zurückfließen. Es darf nicht in den Händen der privaten Eigentümer landen. Es wäre nur fair, die Hilfen an Bedingungen zu knüpfen. Keine Massenentlassungen, kein Lohndumping, keine Steuerflucht. Staatliche Beteiligungen an Firmen sind nach der Krise aufrecht... Weiterlesen


„Das Grundgesetz erwähnt explizit eine Sonderabgabe für Millionäre“

Interview im Wortlaut mit Business Insider Deutschland, erschienen am 22.04.2020 Amira Mohamed Ali wurde im vergangenen November zur Fraktionschefin der Linken im Bundestag gewählt. Im Interview mit Business Insider erklärt sie, wie sie für mehr Schutzausrüstung sorgen würde – und stellt ein neues Konzept vor, um notleidenden Unternehmen in der... Weiterlesen


Interview mit Oeins zur Corona-Krise

Die kleinen Läden und Restaurants leiden unter dem Einbruch der Wirtschaft stark. Anders als große Händler und Konzerne haben sie oft keine Rücklagen und drohen diese Krise daher nicht zu überstehen. Diese Läden und Lokale sorgen aber für die Vielfalt und sie zahlen ihre Steuern, während sich Amazon und Co. durch Schlupflöcher dreist aus ihrer... Weiterlesen


"Wie unter einem Brennglas"

Interview mit Amira Mohamed Ali, erschienen in der taz am 1.4.2020. Probleme wie der Pflegenotstand können durch Corona nicht mehr länger ignoriert werden, sagt Amira Mohamed Ali. Es sei Zeit für höhere Löhne. taz: Frau Mohamed Ali, ist eine Debatte über die Rückkehr ins normale Leben verfrüht oder ist es sinnvoll schon mal darüber nachzudenken,... Weiterlesen


"Gesundheit ist keine Ware. Das muss jetzt klar sein!"

In meiner Antwort auf die heutige Regierungserklärung zur Corona-Krise habe ich klargestellt: Schutzausrüstungen müssen bei denen, die viel Kontakt mit Menschen haben, flächendeckend vorhanden sein. Ein Pauschalbetrag von 500€ für alle Beschäftigten in den systemrelevanten Berufen wäre eine spürbare Wertschätzung - ein Zeichen der Solidarität für... Weiterlesen


Es sind Sonderzahlungen auf niedrige Renten erforderlich!

Gerade Rentnerinnen und Renter sind vom Coronavirus und seinen Auswirkungen besonders gefährdet. Sie müssen in dieser Situation stärker geschützt werden! Bei phoenix habe ich heute Sonderzahlungen in Höhe von 200€ auf niedrige Renten gefordert. Denn es kann nicht sein, dass ältere Menschen aufgrund finanzieller Engpässe jetzt noch einem Nebenjob... Weiterlesen


"Wir müssen so sprechen, dass uns alle verstehen"

Interview mit Amira Mohamed Ali, erschienen in der taz am 12.03.2020 taz: Frau Mohamed Ali, Sie haben in Hamburg die Gelehrtenschule des Johanneums besucht und dort Latein und Altgriechisch gelernt … Amira Mohamed Ali: Wir mussten beide Sprachen belegen. Aber Altgriechisch habe ich abgewählt, sobald ich konnte. Und später haben Sie Jura studiert... Weiterlesen


Rede zur Corona-Epidemie in Deutschland

Heute habe ich im Deutschen Bundestag zum Corona-Virus in Deutschland gesprochen. Die Bundesregierung ist in der Pflicht, durch konkrete Maßnahmen mehr für den Schutz der Bürger tun. Tests müssen schnell möglich und Desinfektionsmittel vorhanden sein. Zudem muss vollständige Aufklärung stattfinden. Und vor allem darf das Gesundheitswesen nicht... Weiterlesen


Thüringen: LINKE nimmt CDU in die Pflicht

Im Interview mit dem BR habe ich ein Ende der Blockadehaltung der CDU in Thüringen gefordert. Das vollständige Interview können Sie hier nachhören: https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/thueringen-krise-linke-nimmt-cdu-in-die-pflicht Weiterlesen


Feierabendgespräch zur Queerpolitik

Am Donnerstag, den 6. Februar lädt Amira Mohamed Ali, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, zum Feierabendgespräch in ihr Wahlkreisbüro ein. Die Bundestagsabgeordnete Doris Achelwilm (DIE LINKE.) wird im Rahmen der Veranstaltung über die Queerpolitik ihrer Partei informieren. „Noch immer haben queere Menschen nicht die gleichen Rechte,... Weiterlesen


Kontakt

Abgeordnetenbüro im Bundestag

Platz der Republik 1, 11011 Berlin

Telefon: 030-227-79235

Fax: 030-227-70235

amira.mohamedali@bundestag.de

 

Wahlkreisbüro in Oldenburg

Kaiserstr. 19, 26122 Oldenburg

Telefon: 0441-5704-2904

Fax: 0441-5704-2906

amira.mohamedali.wk@bundestag.de

 

Weitere Büros in Osterholz-Scharmbeck und Wilhelmshaven

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.